Lernen

an der Anne-Frank-Schule Wanfried

Förderung

Individuelle Leistungsförderung

Der Unterricht wird durch den Kursunterricht so organisiert, dass dem einzelnen Kind ein auf seine persönlichen Fähigkeiten zugeschnittenes Lernen ermöglicht wird. Jeder Schüler, jede Schülerin kann bis zur Jahrgangsstufe 9 in verschiedenen Fächern auf verschiedenen Leistungsebenen lernen, kann Leistungsschwerpunkte herausbilden (z.B. mathematische, sprachliche oder naturwissenschaftliche) und kann die Leistungsebene wechseln ( E= Erweiterungskurse mit hohem Anspruchsniveau; G= Grundkurse mit einfacherem Anspruchsniveau).

Förderkonzept für die Hauptfächer Deutsch, Englisch und Mathe

Im Jahrgang 5 und 6 findet für alle Schülerinnen und Schüler wöchentlich pro Fach eine Stunde Förderunterricht in den drei Hauptfächern am Vormittag statt. Grundlage für die Förderung stellt eine fachspezifische Diagnostik dar. So wird das Förderkonzept dem “Drei-Schritt“ DIAGNOSE-FÖRDERUNG-BERATUNG gerecht.

Um die Lernenden so gezielt wie möglich zu unterstützen, werden gemeinsam mit den unterrichtenden Lehrkräften und den Eltern gegebenenfalls auch Förderpläne entwickelt und kontinuierlich evaluiert. Die Differenzierung für die Schülerinnen und Schüler erfolgt in allen drei Fächern auf drei unterschiedlichen Niveaustufen, wobei jede der Niveaustufen durch eine Lehrkraft betreut wird:

Zum Beispiel wird im Fach Deutsch eine sogenannte „Stammgruppe“ gebildet, in der fokussiert die Bereiche Rechtschreibung und Grammatik trainiert werden. Daneben werden besonders förderbedürftige Schüler in den LRS-Kurs eingeteilt, um grundlegende Lese- und Rechtschreibstrategien aufzubauen und zu festigen. Starken Lernern werden darüber hinaus Inhalte zur Verfügung gestellt, die eine anspruchsvollere Förderung ermöglichen. Diese Förderung geht über das Rechtschreib- und Grammatiktraining hinaus. Hier werden beispielsweise Aufgaben zur Förderung des Umgangs mit literarischen Texten sowie der Textrezeption, -verarbeitung und -produktion bereitgestellt.

Ähnlich verhält es sich in den Fächern Englisch und Mathematik. Auch hier werden die Schülerinnen und Schüler entsprechend ihres Bedarfs unterteilt und differenziert unterstützt. Ab dem 7. Jahrgang bieten wir im Rahmen des Nachmittagsangebotes fachspezifische Förderkurse an.

Musik

Musikunterricht

Der Musikunterricht der Jahrgangsstufe 5 und 6 erfolgt interessenorientiert in Kursen.
Schüler haben die Möglichkeit ein Instrument zu erlernen und ihr Können im gemeinsamen Orchesterspiel (Musikunterricht: Orchesterklasse) unter Beweis zu stellen. Nach dem Prinzip des aufbauenden Unterrichts steht die Musizierpraxis im Vordergrund, wodurch die Schüler mit Freude an das Spielen von Instrumenten herangeführt werden und die Theorie ganz nebenbei erarbeiten. Der Instrumentalunterricht erfolgt in Absprache im Nachmittagsbereich und wird von erfahrenen Instrumentallehrern gegeben.

Die Schüler, die sich für Singen, Tanzen, Schauspielern aber auch Bühnenbild und Technik interessieren sind in der Klasse Musiktheater bestens aufgehoben. Witzige, ernste oder alltägliche Situationen aus dem Schulleben, aber auch Geschichten zu aktuellen Themen (Weihnachten, Wendezeit etc.) werden inhaltlich aufgearbeitet und szenisch mit Unterstützung von Chor und Tanz dargestellt.

In schulinternen aber auch externen Aufführungen haben die Schüler die Möglichkeit zu zeigen, was sie gelernt haben und wachsen ganz individuell mit zunehmender Selbstsicherheit an ihren verschiedenen musikalischen Aufgaben und in ihrer Persönlichkeit.

Projekte

Musiktheater

Außerschulische Aktivitäten, Aktionen, Projekte

An der AFS-Wanfried gibt es ein breitgefächertes Angebot an Aktivitäten, Aktionen und Projekten, die die vielfältigen Interessenslagen der Schülerinnen und Schüler ansprechen und diese sensibilisieren für Gerechtigkeit, Weltoffenheit, Ökologie, Vielfalt der Kulturen, Kunst, Musik, Theater und vieles mehr.

Bereits zu Beginn des Schuljahres erleben die Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen gemeinsam drei Tage im Jugendwaldheim auf dem Hohen Meißner, um sich dort bei erlebnispädagogischem Spiel und geführten Wanderungen besser kennenzulernen. Die Ressourcen der Natur erkennen und nutzen – dies geschieht bei Apfelpflückaktionen, die oft im Herbst von der gesamten Schülerschaft durchgeführt werden. Der Erlös aus dem Verkauf des Saftes fließt in eigene Projekte und wird gespendet.

Mehr zeigen

Regelmäßig erfolgt die Teilnahme am Wanfrieder Weihnachtsmarkt – Plätzchen, Stollen und Bastelwerk sind im Angebot und Chor und Orchester der Schule beteiligen sich an der musikalischen Gestaltung.

Alljährlich findet eine Projektwoche statt. Das Angebot ist immer sehr vielfältig und die Kinder wählen sich entsprechend ihrer Interessen ein. Projektergebnisse werden den Besuchern am Tag der offenen Tür präsentiert. Auch Sport und Spiel kommen nicht zu kurz: Die Kleinen messen sich im Völkerball, die Großen im Handball. Neben den Klassenfahrten findet auch ein regelmäßiger Besuch zwischen den Wanfrieder Schülerinnen und Schülern und den Kindern der Partnerschule in Plouescat in der Bretagne statt.

Kunst und Kultur erfreuen an der Wanfrieder Schule nicht nur die Kinder und Jugendlichen, sondern auch die gesamte Schulgemeinde. Jedes Jahr begleiten die jungen Akteure mit Orchestermusik, Theater, Tanz und Gesang das Publikum in die Weihnachtszeit. Im Mai findet dann nochmals ein großer Musiktheaterabend statt, auf dem große Theater- und Musizierkunst präsentiert werden. Ein wunderschönes Gemeinschaftserlebnis stellen auch immer wieder die gemeinsamen Theaterfahrten zu den Bad Hersfelder Festspielen, in das Kasseler Staatstheater oder in das Landestheater Eisenach dar.

Wahlpflichtunterricht

Erläuterung zum Wahlpflichtunterricht I (WPU I) ab Jahrgang 7

Der Pflichtunterricht wird ab Jahrgang 7 um den Bereich des Wahlpflichtunterrichts erweitert. Die Schüler* innen wählen sich nach Leistungsvermögen, Interesse und Neigung in verschiedene Bereiche ein: zweite Fremdsprache oder das Fach Arbeitslehre/Berufsorientierung.

Die Einwahl ist für zwei Jahre verbindlich. Die Entscheidung für einen Bereich sollte gut überlegt werden, da sie Auswirkungen auf die weitere schulische Laufbahn Ihres Kindes hat. Vor der Entscheidung sollte deshalb unbedingt der Rat der Klassenleitung eingeholt werden.

Zweite Fremdsprache

Als zweite Fremdsprache kann an der Anne-Frank-Schule, Standort Wanfried, nur Französisch gewählt werden. Die zweite Fremdsprache richtet sich an alle sprachlich interessierten und begabten Schüler* innen. Voraussetzung für die Einwahl in Französisch ist, dass die Leistungen in den übrigen Fächern – vor allem in den Fächern Deutsch und Englisch – eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht erwarten lassen. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrungen empfehlen wir die Einwahl nur dann, wenn sowohl im Fach Deutsch als auch im Fach Englisch erfolgreich der E-Kurs belegt und mindestens die Note 3 und besser erreicht wurde.

Die Wahl einer zweiten Fremdsprache ist zudem Voraussetzung für das Abitur. Wer sich zu Beginn der Klasse 7 noch nicht für eine weitere Fremdsprache entscheidet, kann die notwendige zweite Fremdsprache – sollte später das Abitur angestrebt werden – erst mit Beginn der Oberstufe wählen.

Arbeitslehre/Berufsorientierung

Im Fach Arbeitslehre/Berufsorientierung wird im Jahrgang 7 das Fach Informatik unterrichtet und im Jahrgang 8 werden Kompetenzen im Bereich der Berufs- und Studienorientierung erworben.

Ab der Jahrgangsstufe 9 erweitert sich der Bereich WPU I und es kommt der Bereich WPU 2 mit der Einwahl in weitere Interessensbereiche hinzu (zum Beispiel Musiktheater, Werken, Sport u. a.).