Anlässlich des Welttags des Buches beschäftigen die fünften Klassen sich mit einer besonderen Lektüre: Der Comicroman „Biber undercover“ erzählt von den Kindern Selma und Tobi, die beim Experimentieren in der Schule den ausgestopften Biber Felix zum Leben erwecken. Das Tier hat großes Heimweh und die Freunde beschließen, den Biber zurück an den See zu bringen, an dem er einst lebte. Und so beginnt das Abenteur ihres Lebens!

Die Geschichte greift verschiedene wichtige Themen wie Freundschaft, Mut und Klimawandel auf, die die Klassenlehrerinnen Katrin Arand und Janina Zuber über verschiedene Lernaufgaben zu dem vom Buchhandel an alle Schülerinnen und Schüler verschenkten Roman mit ihren Lernenden bearbeiten.

‚Das Buch ist echt spannend und es ist toll, dass wir es gemeinsam lesen“, finden die Fünftklässler, „die Geschichte von Biber Felix hat uns schon ganz schön zum Nachdenken gebracht, gerade über unsere Umwelt, die Natur und die Tiere, die unseren Schutz brauchen.“