Unsere Achtklässler werden zu Marketingexperten! Gemeinsam mit dem Wanfrieder E-Werk hat Deutschlehrerin Birgit Meinl nämlich ein spannendes Projekt initiiert: Ziel ist es, dass die Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Deutsch- und Kunstunterrichtes in einer frei gewählten Form Werbung für das E-Werk machen.

Jetzt fand die Auftaktveranstaltung in Form eines Workshops zum Thema Marketing statt. Daniel Gremmer, der eine eigene Werbeagentur hat, das E-Werk betreut und für dieses eine Werbekampagne gestartet hat, gab den Jugendlichen einen interessanten Einblick in die Thematik. Anhand von verschiedenen Marken lernten die Achtklässler, was eine Marke eigentlich und was bei der Gestaltung von Werbung relevant ist, welche Strategien eingesetzt werden, worauf Werbung abzielt und wie man das E-Werk zur Marke gemacht hat. „Allein dieser spannende Impuls zum Start des Projektes hat unseren Schülerinnen und Schülern schon viel Freude gemacht“, so Deutschlehrerin Birgit Meinl, „Herr Gremmer hat sie dort abgeholt, wo sie sind, und das Thema sehr gut mit der Lebenswelt der Jugendlichen verknüpft.“

Der E-Werk-Geschäftsführer Andreas von Scharfenberg sowie der zukünftige Geschäftsführer Stephan von Eschwege begleiteten die Veranstaltung ebenfalls. Das Projekt wird bis zum Schuljahresende im Deutschunterricht des Jahrgangs 8 verankert und auch danach weiter fortgeführt. Unterstützung erfährt Birgit Meinl von Kunstlehrerin Christiane Kimm-Olde. In diesem Zusammenhang ist auch noch ein Besuch im E-Werk geplant. Die Lernenden sind nach der vielversprechenden Auftaktveranstaltung und dem Input zu Marketing und Marken sehr gespannt auf die weiteren Prozesse und haben sogar schon erste Ideen entwickelt, die es nun auszubauen gilt.